Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund-Kapitän Marco Reus: „Das Unmögliche schaffen“

Borussia Dortmund-Kapitän Marco Reus: „Das Unmögliche schaffen“

BVB muss 0:3 aus dem Hinspiel gegen Tottenham Hotspur aufholen.
Herkules-Aufgabe für Borussia Dortmund: Der Bundesliga-Tabellenführer muss am Dienstag, 21 Uhr, im Achtelfinale der Champions League gegen Tottenham Hotspur ein 0:3 aus dem Hinspiel aufholen. Bedeutet: Der BVB muss mindestens 3:0 gewinnen, um die Verlängerung zu erreichen. Sollte der englische Erstligist ein Auswärtsstor erzielen, zieht der BVB nur bei einem Sieg mit mindestens vier Treffern Vorsprung in die nächste Runde ein.

„In diesem Stadion sind schon einige Spiele absolviert worden, in denen Geschichte geschrieben worden ist“, so Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus (Foto). „Ich glaube, dass wir in der Lage sind, das Unmögliche zu schaffen. Ich bin bereit. Und ich bin auch bereit, über 120 Minuten zu gehen.“

Gegen Tottenham Hotspur muss Borussia Dortmund voraussichtlich auf Lukasz Piszczek verzichten. Der Rechtsverteidiger fehlte beim Abschlusstraining wegen Fußproblemen. Dafür nahm der zuletzt angeschlagene Linksverteidiger Marcel Schmelzer an der Einheit teil. Aus der U 19 trainierte Offensivspieler Alaa Bakir mit.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Schalker Mohamed Amsif zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden

33-jähriger Torhüter war bis zum letzten Sommer in Marokko aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.