Startseite / Fußball / Alemannia Aachen: Warten auf Pokalgegner

Alemannia Aachen: Warten auf Pokalgegner

Halbfinale wird erst nach Kölner Derby zwischen Viktoria und Fortuna ausgelost.


Der Traditionsverein Alemannia Aachen, trainiert von Fuat Kilic (Foto) steht nach dem 3:1 bei Borussia Freialdenhoven als bislang einziger West-Regionalligist im Halbfinale um den Mittelrheinpokal. Außerdem haben sich die beiden Oberligisten 1. FC Düren (1:0 bei Eintracht Verlautenheide) und FC Wegberg-Beeck (2:1 beim Ligakonkurrenten SV Bergisch Gladbach 09) bereits für die Runde der letzten vier Vereine qualifiziert.

Der vierte Halbfinal-Teilnehmer wird erst am Dienstag, 26. März, 18 Uhr, im Kölner Derby zwischen Regionalliga West-Spitzenreiter und Titelverteidiger FC Viktoria und dem Drittligisten SC Fortuna ermittelt. Erst einen Tag später wird dann die Vorschlussrunde durch den Fußballverband Mittelrhein (FVM) ausgelost. Das Endspiel findet am Samstag, 25. Mai, im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ im Bonner Sportpark Nord statt und wird live im ARD Fernsehen übertragen. Eine Neuauflage des Finales von 2018 (Alemannia Aachen gegen FC Viktoria Köln/0:2 nach Verlängerung) ist noch möglich.

Das könnte Sie interessieren:

FC Wegberg-Beeck: Tiago Estevao komplettiert Torhüter-Trio

19-jähriger Schlussmann kommt aus U 19 von Bayer 04 Leverkusen.

2 Kommentare

  1. Das Spiel FC Viktoria gegen SC Fortuna war superspannend!

  2. Der FC Wegberg-Beeck hatte völlig verdient gegen den SV Bergisch Gladbach 09 gewonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.