Startseite / Fußball / RL Nordost: Alle 18 Vereine reichen Unterlagen ein

RL Nordost: Alle 18 Vereine reichen Unterlagen ein

Aus den NOFV-Oberligen Nord und Süd wollen insgesamt sieben Vereine aufsteigen.


Alle 18 Vereine, die aktuell in der Regionalliga Nordost an den Start gehen, haben ihre Zulassungsunterlagen für die kommende Saison fristgerecht beim Nordostdeutschen Fußball-Verband (NOFV) eingereicht. Am 14. Juni 2019 wird das NOFV-Präsidium über die Zulassung entscheiden.

Aus den beiden NOFV-Oberligen Nord und Süd warten insgesamt sieben Vereine auf den Bescheid des Verbandes, ob sie im Falle der sportlichen Qualifikation den Schritt in die höhere Spielklasse antreten dürfen. In der Staffel Süd sind das der FSV 63 Luckenwalde, BSG Chemie Leipzig, der FC International Leipzig sowie der (als Tabellenelfter allerdings schon chancenlose) VFC Plauen.

Aus der Staffel Nord haben der SV Lichtenberg 47, Tennis Borussia Berlin und FC 03 Hertha Zehlendorf die Unterlagen eingereicht. Der Tabellendritte Greifswalder FC, der nur drei Punkte von der Tabellenspitze entfernt ist, hat dagegen auf einen Zulassungsantrag verzichtet und würde damit auf sein Aufstiegsrecht verzichten.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Wuppertaler Sowislo erweitert Präsidium beim 1. FC Magdeburg

Früherer FCM-Kapitän hatte seine aktive Karriere im Sommer 2018 beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.