Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Wolvega: Gute Platzierungen für Bot und Nimczyk

Traben Wolvega: Gute Platzierungen für Bot und Nimczyk

Zwei zweite Plätze und ein dritter Rang für Gäste aus Deutschland.
Der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich) und der gebürtige Niederländer Robbin Bot (Foto) aus dem münsterländischen Seppenrade waren am Freitagabend auf der Trabrennbahn im holländischen Wolvega engagiert – und kamen zu guten Platzierungen.

Nimczyk landete mit der siebenjährigen Stute Chance Classique (44:10) in einer mit 10.000 Euro dotierten Prüfung über die Steherdistanz von 2.600 Metern ebenso auf Platz zwei wie wenig später auch Bot mit dem achtjährigen Hengst  Candyman Hornline (100:10) in einem 6.600-Meter-Rennen. Direkt dahinter wurde Michael Nimczyk mit dem siebenjährigen Hengst Fast and Furious (59:10) aus dem Besitz von Marion Jauß (Neritz) Dritter. Alle drei Pferde werden von Nimczyks Vater Wolfgang in Willich trainiert.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Mönchengladbach: Tim Schwarma nahezu im Dauereinsatz

Traber-Trainer aus Weeze startet am Sonntag in sieben von acht Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.