Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund-Wambel: Rund 250.000 Euro Schaden

Galopp Dortmund-Wambel: Rund 250.000 Euro Schaden

Sturm hatte unter anderem ein Tribünendach abgedeckt.


Andreas Tiedtke (Foto), Präsident des Dortmunder Galopprennvereins, hat die Sturmschäden auf der Rennbahn gegenüber einem Dortmunder Radiosender mit rund 250.000 Euro beziffert. Unter anderem war das Dach eines Tribünengebäudes abgedeckt worden. Der letzte Renntag der Sandbahn-Saison konnte trotz der Schäden über die Bühne gehen.

Jetzt gibt es in Wambel erst einmal mehr als zwei Monate Pause, bevor es dann mit dem Sparkassen-Renntag an Christi Himmelfahrt am 30. Mai auf der Grasbahn weitergeht.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Stute Sunlight lässt Trainer Hickst strahlen

553:10-Außenseiterin triumphiert auf der Rennbahn in Dieppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.