Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Tedesco freigestellt – Stevens übernimmt

FC Schalke 04: Tedesco freigestellt – Stevens übernimmt

63-jähriger Niederländer sitzt am Samstag gegen RB Leipzig auf der Bank.


Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat seinen Trainer Domenico Tedesco (Foto) freigestellt. Das haben die Vereinsverantwortlichen zwei Tage nach dem 0:7 bei Manchester City in der Champions League entschieden. Neben Tedesco wurde auch dessen Co-Trainer Peter Perchtold freigestellt. Seppo Eichkorn, der dem Trainerteam seit Beginn der Rückrunde angehörte, wird wieder seine vorherige Position als Chef-Scout übernehmen.

Im Heimspiel am Samstag, 15.30 Uhr, gegen RB Leipzig wird Huub Stevens interimsweise als Trainer auf der Bank sitzen. Der 65-jährige Niederländer, der die Schalker schon von 1996 bis 2002 sowie 2011 bis 2012 betreut hatte, wird von Ex-Schalke-Profi Mike Büskens (UEFA Cup-Sieger 1996/1997) unterstützt.

Die Mitteilung des FC Schalke 04 im Wortlaut:

„Wir haben uns diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht, denn Domenico Tedesco genießt eine große Wertschätzung auf Schalke. In der vergangenen Saison konnte er eine sehr positive sportliche Entwicklung einleiten, die mit der Vizemeisterschaft ihren Höhepunkt fand“, erklärt Sportvorstand Jochen Schneider. „Allerdings dürfen wir nicht verkennen, dass die Entwicklung in dieser Saison unter dem Strich negativ ist. Bei meinem Amtsantritt habe ich diesbezüglich eine Trendwende eingefordert, die angesichts der ernsten sportlichen Situation in der Bundesliga zwingend notwendig ist. Wir sind nach reiflicher Überlegung zu der Erkenntnis gekommen, dass diese in der aktuellen personellen Konstellation nicht mehr möglich ist.“

Deshalb hat sich der FC Schalke 04 entschlossen, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden. „Domenico Tedesco gebührt unser Dank für die geleistete Arbeit in den vergangenen fast zwei Jahren. Er hat sich stets vorbildlich engagiert und sich mit dem Verein und seinen Werten zu 100 Prozent identifiziert.“

Das könnte Sie interessieren:

S04: Steht Arena bald am Rudi-Assauer-Platz 1?

Vorstand des Traditionsklubs hat Umbenennung bei der Stadt beantragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.