Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Wattenscheider Remis bei Einstand von Peter Neururer

Wattenscheider Remis bei Einstand von Peter Neururer

SGW erkämpfte sich ein 2:2 bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf.


Beim Einstand des neuen Sportlichen Leiters Peter Neururer (Foto) hat die SG Wattenscheid 09 in der Regionalliga West zumindest den Sturz auf einen Abstiegsplatz verhindert. Nur zwei Tage nach der Vorstellung des langjährigen Bundesliga-Trainers in der Lohrheide erkämpfte das Team von SGW-Trainer Farat Toku am 25. Spieltag ein 2:2 (1:2) bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf und rangiert damit noch einen Punkt vor der Gefahrenzone.

Neururer, der im Düsseldorfer Paul-Janes-Stadion zunächst nicht auf der Bank, sondern auf der Tribüne Platz genommen hatte, sah eine frühe Führung der Gäste durch einen Treffer von Kapitän Nico Buckmaier (3.). Noch vor der Pause sorgten jedoch Joshua Endres (20.) und Vincent Schaub (41.) mit ihren Toren für die Wende. Erneut Buckmaier (69., Handelfmeter) sicherte Wattenscheid 09 den Punktgewinn. Allerdings muss die SGW im neuen Jahr weiterhin auf ihren ersten Sieg warten.

„Ich ziehe den Hut vor der Mannschaft und dem Trainer, die sich diesen Punkt mit Leidenschaft und Disziplin verdient haben“, so Peter Neururer nach seinem Debüt im Gespräch mit MSPW: „Auf dieser Leistung können wir aufbauen.“

Für Neururer, den es in der zweiten Halbzeit doch in den Innenraum zog („Ich habe es oben nicht mehr ausgehalten“), gab es in der Landeshauptstadt ein Wiedersehen mit Düsseldorfs U 23-Trainer Nico Michaty, der einst beim VfL Bochum sein Assistent war.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Partie gegen BVB II neu terminiert

„Kleeblätter“ treten am 9. Dezember um 18 Uhr im Stadion Rote Erde an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.