Startseite / Fußball / 3. Liga / Sportfreunde Lotte: Matthias Rahn muss einmal aussetzen

Sportfreunde Lotte: Matthias Rahn muss einmal aussetzen

Verteidiger sah beim 0:2 gegen 1. FC Kaiserslautern Gelb-Rote Karte.


Matthias Rahn (Foto) steht den Sportfreunden Lotte am nächsten Sonntag (ab 14 Uhr) in der Drittliga-Begegnung gegen Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig nicht zur Verfügung. Der 28-jährige Innenverteidiger hatte sich im Spiel gegen 1. FC Kaiserlautern (0:2) beim Stand von 0:0 wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte eingehandelt.

Kurios: Vor seinem Platzverweis hatte Rahn bereits die zehnte Gelbe Karte in dieser Saison gesehen, hätte gegen Braunschweig also ohnehin zuschauen müssen. Durch den Platzverweis wurde die Verwarnung jedoch annulliert, so dass der Defensivspieler jetzt wieder bei neun Gelben Karten steht.

Spitzenreiter bei den Verwarnungen ist Rahn damit aber nicht. Thilo Leugers vom SV Meppen hat sich in der aktuellen Spielzeit bereits zwölf Gelbe Karten abgeholt. Marc Endres (SpVgg Unterhaching), Dominik Ernst (Fortuna Köln) und Tanju Öztürk (FC Hansa Rostock/zuvor KFC Uerdingen 05) wurden jeweils elfmal verwarnt.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Patrick Koronkiewicz macht Boden gut

29-jähriger Rechtsverteidiger nun auf Platz zwei der Rekordspieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.