Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln: Zwangspause für Defensivspieler Nico Brandenburger

Fortuna Köln: Zwangspause für Defensivspieler Nico Brandenburger

24-Jähriger hat beim 1:1 gegen VfR Aalen zehnte Gelbe Karte gesehen.

Drittligist SC Fortuna Köln muss am kommenden Samstag (ab 14 Uhr) in der Begegnung beim FC Energie Cottbus auf Nico Brandenburger (Foto) verzichten. Der 24-jährige Defensivspieler hatte sich in der Partie gegen den VfR Aalen die zehnte Gelbe Karte eingehandelt und muss nun bereits zum zweiten Mal gelbgesperrt aussetzen. Im Verbandspokal-Viertelfinale am Dienstag, 18 Uhr, beim West-Regionalligisten und Titelverteidiger FC Viktoria Köln ist Brandenburger dagegen spielberechtigt.

In der laufenden Spielzeit kam Nico Brandenburger, der im Sommer 2017 von der U 23 von Borussia Mönchengladbach nach Köln gewechselt war, 27 Mal für den SC Fortuna zum Einsatz. Dabei bereitete er zwei Tor vor. Ausgebildet wurde Brandenburger in den Nachwuchsleistungszentren der Gladbacher und von Hertha BSC.

Das könnte Sie interessieren:

Rekordmeisterschaft für BVB oder dritter Titel für Köln?

U 17-Finale steigt am Sonntag ab 13 Uhr im Stadion Rote Erde in Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.