Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schnapszahl: Gebürtiger Essener Jürgen „Kobra“ Wegmann 55 Jahre

Schnapszahl: Gebürtiger Essener Jürgen „Kobra“ Wegmann 55 Jahre

Ex-Profi stürmte für RWE, BVB, S04 und Bayern München.

Er stürmte für Rot-Weiss Essen, Borussia Dortmund, den FC Schalke 04, den FC Bayern München und den MSV Duisburg: Die Rede ist vom gebürtigen Essener Jürgen „Kobra“ Wegmann, der am Sonntag (31. März) seinen 55. Geburtstag feierte.

Den BVB rettete er 1986 mit seinem Tor in letzter Minute zum 3:1 gegen Fortuna Köln in der Relegation vor dem sicheren Abstieg, für den FC Bayern erzielte er 1988 mit einem spektakulären Drehseitfallzieher das „Tor des Jahres“, mit den Münchnern wurde er 1989 Deutscher Meister.

Dennoch wurde Jürgen Wegmann, der auch für seine legendären Sprüche bekannt ist („Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu.“), nie ins ZDF-Sportstudio eingeladen. „Das ärgert mich bis heute“, sagt Wegmann, der in Essen lebt.

Das könnte Sie interessieren:

Westfalenpokal: SC Wiedenbrück schaltet SV Lippstadt 08 aus

Nur noch SV Rödinghausen als West-Regionalligist im Wettbewerb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.