Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln: Routinier Thomas Bröker zwickt der Rücken

Fortuna Köln: Routinier Thomas Bröker zwickt der Rücken

Ex-Stürmer musste vor 3:4 bei Energie Cottbus verletzungsbedingt passen.
Tomasz Kaczmarek, Trainer von Drittligist Fortuna Köln, musste seine Mannschaft vor dem turbulenten 3:4 beim direkten Konkurrenten FC Energie Cottbus kurzfristig umstellen. Routinier Thomas Bröker, zuletzt vom Offensivspieler zum Linksverteidiger „umgeschult“, musste mit Rückenproblemen passen. Für ihn rückte Sebastian Schiek von der linken Mittelfeldseite zurück in die Abwehr, Ali Ceylan kam neu ins Team. Für den 20-Jährigen war es das Startelf-Debüt in der 3. Liga.

Durch die 13. Niederlage in dieser Saison rutschte die Fortuna auf Rang 16 ab, hat aber weiter zwei Punkte Vorsprung vor einem Abstiegsrang. Am Sonntag, 7. April, 13 Uhr, geht es für die Kölner mit dem Heimspiel gegen den wiedererstarkten FC Hansa Rostock weiter. Nach abgesessener Gelbsperre darf Mittelfeldspieler Nico Brandenburger dann wieder für die Fortuna auflaufen. Das Hinspiel ging 1:3 verloren.

Das könnte Sie interessieren:

VfB Homberg: Auch Außenbahnspieler Justin Walker verlängert

Gebürtiger Dinslakener sagt ligaunabhängig für Spielzeit 2021/2022 zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.