Startseite / Fußball / RW Essen: Mit guten Nachrichten ins Pokal-Halbfinale

RW Essen: Mit guten Nachrichten ins Pokal-Halbfinale

Rot-Weiss hat zum ersten Mal seit August zweimal in Folge gewonnen.
Die positiven Nachrichten bei Rot-Weiss Essen scheinen nicht abzureißen. Zwei Tage nach der Vorstellung des 41-jährigen Mode-Unternehmers Sascha Peljhan, der in den nächsten beiden Spielzeiten als „strategischer Partner“ jeweils einen siebenstelligen Betrag zur Verfügung stellen wird, um mit RWE die Tabellenspitze anzugreifen, gelang erstmals seit August mit dem 2:0 gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach ein zweiter Sieg in Serie. Der eroberte vierte Rang ist die beste Essener Platzierung seit September. Außerdem gab Angreifer Kevin Freiberger (30/Foto) sein Comeback nach acht Monaten Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses, den er bereits am 1. Spieltag erlitten hatten.

Fehlt eigentlich nur noch ein Erfolg am Dienstag, 19.30 Uhr, im Niederrheinpokal-Halbfinale gegen den kriselnden Drittligisten KFC Uerdingen 05, um die Chance auf den Einzug in den DFB-Pokal zu wahren. „Wir treffen auf einen Gegner, der mit Zweitliga-Spielern gespickt ist. Aber wir sind in der Lage, das auszugleichen“, sagt RWE-Trainer Karsten Neitzel, der wieder auf Enzo Wirtz (nach Gelbsperre) und Kapitän Benjamin Baier (nach Oberschenkelproblemen) zurückgreifen kann.

Das könnte Sie interessieren:

Oberliga: Sportlicher Leiter Mario Salogga verlässt FC Kray

Als Ergebnis der Gespräche zur künftigen sportlichen Ausrichtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.