Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SG Wattenscheid 09: Neuer Aufsichtsrat bis 2022 gewählt

SG Wattenscheid 09: Neuer Aufsichtsrat bis 2022 gewählt

Fanbusse zum Spiel nach Köln – Ausgliederung der Profiabteilung geplant.
Während der Jahreshauptversammlung des West-Regionalligisten SG Wattenscheid 09 haben die Mitglieder einen neuen Aufsichtsrat für die kommenden drei Jahre gewählt. Neben dem Aufsichtsratsvorsitzenden Oguzhan Can (links), dessen Amtsperiode ebenfalls bis 2022 verlängert wurde, wurden die bereits zuvor kooptierten Aufsichtsratsmitglieder Josef Schnusenberg (ehemaliger Schalke-Präsident) und Hasan Simsek sowie Hans Mosbacher, Horst Poganaz (früher S04-Aufsichtsrat) und Gerd Abstins (viele Jahre SGW-Geschäftsstellenleiter) in das Kontrollgremium gewählt.

Der neue Aufsichtsrat hatte gleich ein nettes „Bonbon“ für die 09-Fans. Denn er spendiert Fanbusse für das Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenten 1. FC Köln U 21 am Samstag, 13. April.

In der mehr als dreieinhalbstündigen Versammlung, an der auch die gesamte Regionalligamannschaft inklusive Trainer- und Betreuerteam sowie der neue Sportliche Leiter Peter Neururer teilnahm, wurde auch der Ehrenrat mit Helmut Hoffmann, Jürgen Gräwe, Jürgen Steinmann, Willi Kirschner und Christian Arnold gewählt.

Neben einigen Berichten bekamen die knapp 200 Mitglieder auch Informationen über ein durch Volker Neumann von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ASNB vorgelegtes Konzept zu einer möglichen Ausgliederung der Profiabteilung in eine Kapitalgesellschaft. Über eine mögliche Ausgliederung sollen die Mitglieder im Rahmen einer weiteren Versammlung abstimmen.

Foto (Quelle SG Wattenscheid 09): Der neue SGW-Aufsichtsrat mit dem Vorsitzenden Oguzhan Can sowie Hasan Simsek, Hans Mosbacher, Horst Poganaz, Josef Schnusenberg und Gerd Abstins (von links).

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster will Fan-Feeling nach Hause bringen

„Adlerträger“ bieten für Top-Spiel gegen RWE exklusives Streaming-Angebot an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.