Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Ohne Max Wegner nach Aachen

Rot-Weiss Essen: Ohne Max Wegner nach Aachen

30-jähriger Angreifer fällt mit Innenbandverletzung vorerst aus.
Karsten Neitzel, Trainer des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen, muss im Ligaspiel am Samstag, 14 Uhr, bei Alemannia Aachen auf Angreifer Max Wegner (auf dem Foto links) und Außenbahnspieler Lukas Scepanik verzichten. Beide hatten sich im Niederrheinpokal-Halbfinale gegen den Drittligisten KFC Uerdingen 05 (0:2) verletzt.

Der 30-jährige Wegner, der im Winter vom Drittligisten SV Meppen an die Hafenstraße gewechselt war, zog sich eine Innenbandverletzung zu, musste deshalb bereits zur Pause in der Kabine bleiben. Scepanik fällt mit einer Platzwunde am Kopf aus. Diese zog sich der 24-Jährige bei einem Foulspiel von Uerdingens Weltmeister Kevin Großkreutz bereits nach einer knappen halben Stunde zu. Das Pokal-Halbfinale absolvierte der Flügelspieler mit verbundenem Kopf. In Aachen kann er nicht eingesetzt werden.

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen bindet Außenverteidiger Angelo Langer

Vertrag des 27-jährigen verlängerte sich per Klausel bis 30. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.