Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Mark Uth weiter zwischen Hoffen und Bangen

Schalke 04: Mark Uth weiter zwischen Hoffen und Bangen

Adduktorenverletzung des Angreifers muss noch einmal untersucht werden.
Mark Uth (Foto), Angreifer des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, hat sich am Mittwoch in der Schlussphase des DFB-Pokal-Viertelfinalspiels gegen den SV Werder Bremen (0:2) eine Adduktorenverletzung zugezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung am Tag nach der Partie. Am Freitag wurden in München weitere Aufnahmen gemacht, brachten aber laut einer S04-Mitteilung noch keine endgültige Klarheit.

Jetzt soll zu Beginn der kommenden Woche eine weitere ärztliche Meinung eingeholt werden, um entscheiden zu können, ob die Blessur konservativ behandelt werden kann oder ob der Angreifer operiert werden muss. Erst dann kann eine Prognose abgegeben werden, wie lange Uth dem FC Schalke 04 fehlen wird. Klar ist, dass er am Samstag, 15.30 Uhr, gegen Eintracht Frankfurt nicht eingesetzt werden kann. Voraussichtlich ist auch die Saison für Uth vorzeitig beendet.

Das könnte Sie interessieren:

SG Wattenscheid 09: Rekord-Torjäger Souleyman Sané jetzt 60 Jahre

Angreifer hat 39 Treffer für Traditionsverein in der Bundesliga erzielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.