Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln erkämpft ohne Trio 1:1 gegen FC Hansa Rostock

Fortuna Köln erkämpft ohne Trio 1:1 gegen FC Hansa Rostock

Moritz Fritz, Boné Uaferro und Sebastian Schiek fielen gelbgesperrt aus.
Tomasz Kaczmarek, Trainer beim Drittligisten Fortuna Köln, musste seine Mannschaft für die Partie gegen den FC Hansa Rostock (1:1) auf einigen Positionen umstellen. Grund: Die Defensivspieler Moritz Fritz (Foto) und Boné Uaferro sowie Mittelfeldspieler Sebastian Schiek hatten sich im Spiel bei Energie Cottbus (3:4) jeweils die fünfte Gelbe Karte in dieser Saison eingehandelt und fehlten deshalb gesperrt.

Es gab aber auch gute Neuigkeiten für die abstiegsbedrohten Kölner: Mittelfeldspieler Nico Brandenburger trug sich in der ersten Partie nach seiner Gelbsperre gleich in die Torschützenliste ein. Auch der offensive Mittelfeldspieler Kristoffer Andersen stand nach einer Oberschenkelverletzung wieder in der Startelf.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Auch Offensive bereitet Christian Titz Sorgen

Trainer bemängelt Chancenverwertung in der Vorbereitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.