Startseite / Fußball / RWO: Hajo Sommers erholt sich von Schlaganfall

RWO: Hajo Sommers erholt sich von Schlaganfall

60-jähriger Vorstandsvorsitzender aus dem Krankenhaus entlassen.
Hajo Sommers (auf dem Foto in der Mitte), seit 2006 Vorstandsvorsitzender des West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen, erholt sich von den Folgen eines Schlaganfalls, den er vor einigen Wochen erlitten hatte. Der 60-Jährige konnte inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen werden. Das gab der Verein bekannt.

„Es war zwar nur ein leichter Schlag, aber das reicht“, sagt Sommers. „Der dauerhafte Stress im Kampf ums Überleben des Vereins, meine hauptberufliche Anstrengung im Ebertbad und viele weitere Faktoren waren ausschlaggebend, dass sich mein Körper zu Wort gemeldet und mir eine letzte Warnung ausgesprochen hat.“

Dennoch ist Sommers inzwischen wieder aktiv: „Ein, zwei Stündchen Büro gehen schon wieder. Aber ich muss wirklich auf die Bremse treten. Mit der Gesundheit ist nicht zu spaßen. Ich nehme die Ratschläge der Ärzte sehr ernst und werde unnötigen Stress in Zukunft vermeiden.“

Während Sommers Abwesenheit hatten seine Vorstandskollegen Thorsten Binder (rechts) und Herbert Jöring (links) in enger Absprache mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Hartmut Gieske die Geschicke des Vereins geleitet.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga Südwest: Bestätigte Covid 19-Fälle beim Bahlinger SC

Partien gegen SC Freiburg II und FC Bayern Alzenau abgsetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.