Startseite / Fußball / FC Wegberg-Beeck: Friedel Henßen hört als Trainer auf

FC Wegberg-Beeck: Friedel Henßen hört als Trainer auf

47-jähriger übernimmt künftig Aufgaben des Sportlichen Leiters.
Friedel Henßen (Foto), seit 2012 Cheftrainer beim FC Wegberg-Beeck, legt sein Amt beim Fußball-Mittelrheinligisten zum Ende der laufenden Saison nieder. Der 47-jährige übernimmt dafür zur neuen Spielzeit die Aufgabe des Sportlicher Leiters. Acht Spieltage vor dem Saisonende ist der FC Wegberg-Beeck Tabellenführer in der Mittelrheinliga.

Neuer Trainer wird Michael Burlet, aktuell noch in Diensten des Ligakontrahenten SV Breinig. Burlet  unterschrieb beim FC Wegberg-Beeck einen Zwei-Jahres Vertrag. Der bisherige Co-Trainer Dirk Ruhrig hat dagegen zum Saisonende um die Auflösung seines Vertrages gebeten.

„Die Idee, den Posten eines Sportlichen Leiters in Beeck wieder aufleben zu lassen, hat es von Seiten unseres 1. Vorsitzenden Günter Stroinski schon seit einiger Zeit gegeben“, sagt Friedel Henßen. „In enger Zusammenarbeit zwischen Günter und mir sind wir jetzt zu der Entscheidung gekommen, im Sommer diesen Schritt zu machen. Die neue Aufgabe aber lässt sich mit der eines Trainers in der Mittelrheinliga oder gar Regionalliga zeitlich nicht in Einklang bringen. Mit Michael Burlet bekommt unsere ersten Mannschaft einen erfahrenen und erfolgreichen Fußballexperten. So führte er den SV Breinig von der Bezirksliga bis in die Mittelrheinliga. Bei Alemannia Aachen war er Co-Trainer in der 2. Bundesliga, kennt also nicht nur den Amateurfußball.“

Das könnte Sie interessieren:

Kreative Laufaktion bei Rot-Weiß Unna: Spenden, tippen, gewinnen!

Während der Corona-Pandemie in Bewegung bleiben und Gutes tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.