Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Mönchengladbach: Schienbeinbruch bei Kapitän Lars Stindl

Mönchengladbach: Schienbeinbruch bei Kapitän Lars Stindl

Offensivspieler hat sich in der Partie bei Hannover 96 schwer verletzt.
Bittere Nachricht für den Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach: Kapitän Lars Stindl (Foto) hat sich in der Partie bei seinem Ex-Klub Hannover 96 (1:0) einen Schienbeinbruch zugezogen. Der 30-jährige Offensivspieler hatte sich bereits in der ersten Minute schwer verletzt.

Stindl wurde bereits operiert. „Das Schienbein ist schon fixiert worden“, so Gladbachs Sportdirektor Max Eberl im ZDF-Sportstudio.

Das könnte Sie interessieren:

DFL: Erste Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren für 2019/2020

Keinem der insgesamt 50 Bewerber wurde die Spielberechtigung verweigert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.