Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Unterhaching knackt Negativ-Rekord der Sportfreunde Lotte

3. Liga: Unterhaching knackt Negativ-Rekord der Sportfreunde Lotte

SpVgg wartet inzwischen schon seit mehr als 13 Stunden auf eigenes Tor.
Das Warten für Drittligist SpVgg Unterhaching geht weiter: Die Mannschaft von Trainer Claus Schromm ist nach der 0:1-Heimniederlage gegen den FSV Zwickau seit 793 Minuten – und damit seit mehr als 13 Stunden – ohne Tor.

Besonders bitter: Angreifer Stefan Schimmer (Foto/45.+2) scheiterte mit einem Foulelfmeter an Zwickaus Torhüter Johannes Brinkies und verpasste so den möglichen Führungstreffer des ehemaligen Bundesligisten. Schimmer war es auch, dem Anfang März beim 1:0-Derbysieg bei den Würzburger Kickers das bislang letzte Hachinger Tor erzielte.

Bei der Niederlage gegen den FSV Zwickau hat die SpVgg Unterhaching auch unfreiwillig einen neuen Ligarekord aufgestellt. Die alte „Bestmarke“ stammte aus der Saison 2016/2017. Die Sportfreunde Lotte waren 707 Minuten in Folge ohne Tor geblieben.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC: Zwangspause für Mittelfeldspieler Bezerra Ehret

22-Jähriger hat sich doppelten Bänderriss an der Schulter zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.