Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Spitzenhengst Va Bank nicht mehr auf der Rennbahn

Galopp: Spitzenhengst Va Bank nicht mehr auf der Rennbahn

Gewinner von fast 400.000 Euro muss wegen Sehnenschadens aufhören.
Wegen eines Sehnenschadens wird der siebenjährige Galopper-Hengst Va Bank keine Rennen mehr bestreiten. Das teilte sein Gütersloher Trainer Andreas Wöhler (Foto) mit. Bei insgesamt 21 Starts kam Va Bank, der früher in Polen trainiert wurde, auf 14 Siege und eine Gewinnsumme von  383.782 Euro.

Allein im letzten Jahr reichte es bei sechs Rennen zu zwei Siegen und vier Platzierungen sowie zu Preisgeldern in Höhe von 216.600 Euro. Va Bank soll jetzt in die Zucht wechseln.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Saurens „Winterfavorit“ Noble Moon jetzt bei Henk Grewe

Dreijähriger Hengst war bisher von Peter Schiergen trainiert worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.