Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Sportdirektor Nowak kommt aus Oberhausen

Rot-Weiss Essen: Sportdirektor Nowak kommt aus Oberhausen

32-Jähriger tritt zur neuen Saison Nachfolge von Jürgen Lucas an.
Rot-Weiss Essen, Traditionsverein in der Regionalliga West, ist nach dem zum Saisonende angekündigten Abschied von Sportdirektor Jürgen Lucas auf der Suche nach einem Nachfolger fündig geworden. Jörn Nowak (32, Foto), aktuell Sportlicher Leiter beim Ligarivalen Rot-Weiß Oberhausen, wechselt nach dieser Spielzeit an die Hafenstraße.

„Jörn Nowak hat in den letzten Jahren in Oberhausen hervorragende Arbeit geleistet und den Verein sowohl im Senioren- als auch im Nachwuchsbereich Stück für Stück weiterentwickelt“, sagt RWE-Vorstandsvorsitzender Marcus Uhlig. „Er ist ein akribischer Arbeiter, extrem ehrgeizig und ligaübergreifend gut vernetzt. Natürlich sind wir bezüglich der Planungen der neuen Saison im Austausch. Klar ist aber auch: Bis zu seinem ersten Arbeitstag an der Hafenstraße wird er seinen Aufgaben als Angestellter von Rot-Weiß Oberhausen voll und ganz nachgehen.“

Nowak, von 2012 bis 2016 als Profi in 70 Pflichtspielen (zehn Tore) für RWO am Ball, arbeitet seit April 2017 als Sportlicher Leiter in Oberhausen. In der aktuellen Saison hat RWO als Tabellenzweiter noch Chancen auf den Aufstieg in die 3. Liga. Der Rückstand auf Spitzenreiter FC Viktoria Köln beträgt nur drei Punkte.

„Es ist schade, aber so ist der Fußball“, sagt RWO-Vorstandsmitglied Thorsten Binder. „Dadurch werden wir uns aber nicht von unserem kurzfristigen Ziel, Viktoria Köln zu ärgern und gegebenenfalls noch einzuholen, abbringen lassen. Das hängt nicht vom Sportlichen Leiter ab, sondern von der Mannschaft, der wir zu 100 Prozent vertrauen. Wir danken Jörn für seine bisherige geleistete Arbeit und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute.“

Bis zum Saisonende wird Nowak das operative Tagesgeschäft bei Rot-Weiß Oberhausen leiten. Die weitere Kaderplanung für die Saison 2019/2020 liegt federführend interimsweise bei Cheftrainer Mike Terranova.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Wuppertaler Sowislo erweitert Präsidium beim 1. FC Magdeburg

Früherer FCM-Kapitän hatte seine aktive Karriere im Sommer 2018 beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.