Startseite / Fußball / Oberliga / FC Wegberg-Beeck: Friedel Henßen trifft auf Nachfolger

FC Wegberg-Beeck: Friedel Henßen trifft auf Nachfolger

Tabellenführer der Mittelrheinliga muss badl gegen SV Breinig antreten.
Friedel Henßen (Foto), seit 2012 Cheftrainer beim FC Wegberg-Beeck, legt sein Amt beim Tabellenführer der Mittelrheinliga zum Ende der laufenden Saison nieder. Der 47-jährige übernimmt zur neuen Saison die Aufgaben des Sportlicher Leiters. Sieben Spieltage vor dem Saisonende hat der FC Wegberg-Beeck vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger SV Bergisch Gladbach 09 und damit gute Chancen auf den Wiederaufstieg in die Regionalliga West. Neuer Trainer wird Michael Burlet, aktuell noch in Diensten des Ligakonkurrenten SV Breinig , der mit seiner Mannschaft am 28. April auf seinen neuen Arbeitgeber treffen wird. Burlet erhält in Beeck einen Vertrag bis 2021.

„Die Idee, den Posten eines Sportlichen Leiters wieder aufleben zu lassen, hatte unser erster Vorsitzender Günter Stroinski schon vor einiger Zeit“, sagt Friedel Henßen. „Die neue Aufgabe aber lässt sich mit dem Amt eines Trainers in der Mittelrheinliga oder gar in der Regionalliga zeitlich nicht in Einklang bringen. Mit Michael Burlet bekommen wir einen erfahrenen und erfolgreichen Fußballexperten. Er führte den SV Breinig von der Bezirks- bis in die Mittelrheinliga. Bei Alemannia Aachen war er Co-Trainer in der 2. Bundesliga, kennt also nicht nur den Amateurfußball.“

Weitere MSPW-Meldungen aus der Oberliga lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

SG Wattenscheid 09 rettet sich im „Endspiel“ gegen SV Straelen

Straelen steigt mit Herkenrath, Wiedenbrück und Kaan-Marienborn ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.