Startseite / Fußball / Oberliga / Christoph Kasak: Vom Metzelder-Klub zum FC Kray

Christoph Kasak: Vom Metzelder-Klub zum FC Kray

27-jähriger Kapitän steht mit TuS Haltern kurz vor Regionalliga-Aufstieg.
Mit Innenverteidiger Christoph Kasak (Foto) gab der Essener Landesligst FC Kray eine weitere Neuverpflichtung für die kommende Spielzeit bekannt. Der 27-jährige Kasak, der in der Jugend bei Borussia Mönchengladbach ausgebildet wurde, wechselt vom Westfalen-Oberligisten TuS Haltern, dem aktuellen Tabellenzweiten und designierten Regionalliga-Aufsteiger, an die Buderusstraße und soll der FK-Abwehr weitere Stabilität verleihen.

„Mich hat das Konzept des FC Kray überzeugt. Ich kann mich damit voll und ganz identifizieren. Außerdem war der schon umgesetzte Spielstil sowie das Spielverständnis, das Trainer Michele Lepore favorisiert und spielen will, für mich passend“, so Christoph Kasak nach seiner Vertragsunterschrift.

In seiner Jugendzeit absolvierte der gebürtige Pole acht Partien für die polnische U 19 Nationalmannschaft und spielt seit 2016 für den TuS Haltern, bei dem Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder als erster Vorsitzender das Zepter schwingt und für den er bisher 105 Partien bestritt. Für die SG Wattenscheid 09 absolvierte er in der Saison 2013/2014 auch schon 13 Partien in der Regionalliga West und führt aktuell die Mannschaft von TuS Haltern als Kapitän auf das Feld.

„Auch wenn ich zur Zeit Kapitän des TuS Haltern bin und wir kurz vor dem Aufstieg stehen, habe ich mich dazu entschieden, meine Prioritäten in eine andere Richtung zu lenken und bin so mit dem FC Kray ins Gespräch gekommen. Da ich die sportliche Entwicklung und Leistung der Krayer Mannschaft bereits längere Zeit verfolge, konnte ich mir gut vorstellen, Teil des FCK zu werden“, führt Kasak weiter aus.

Zu seinen Zielen für die kommende Spielzeit äußert er sich wie folgt: „Ich habe als Fußballer immer das Ziel, das Bestmögliche zu erreichen und mit der Mannschaft das Optimum zu herauszuholen. Da ich mir sicher bin, in der kommenden Saison mit dem Team in der Oberliga zu spielen, ist das Ziel in der neuen Spielzeit dort zu bestehen und alles zu geben. Persönlich möchte ich jeden Sonntag auf dem Platz stehen um, gemeinsam mit dem Team den Zuschauern spannende Spiele zu liefern.“

Auch Krays Sportlicher Leiter Dr. Hartmut Fahnenstich zeigt sich mehr als zufrieden mit der Verpflichtung von Kasak: „Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist, Christoph für den FC Kray zu gewinnen. Mit seiner Erfahrung, seinen fußballerischen Qualitäten und seiner Körpergrösse wird er unserer Defensive weitere Stabilität geben. Es gab für ihn sicher andere Optionen für die nächste Saison, aber wir stehen schon über einem Jahr mit Christoph in gutem Kontakt. Letztlich konnte ihn ein Besuch in der KrayArena überzeugen, Teil der FCK Familie zu werden. Der Vertrag gilt zunächst für zwei Jahre.“

Foto-Quelle: FC Kray

Das könnte Sie interessieren:

SG Wattenscheid 09 rettet sich im „Endspiel“ gegen SV Straelen

Straelen steigt mit Herkenrath, Wiedenbrück und Kaan-Marienborn ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.