Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04 landet Befreiungsschlag im Derby bei Borussia Dortmund

FC Schalke 04 landet Befreiungsschlag im Derby bei Borussia Dortmund

4:2-Triumph beim Titelaspiranten BVB – Reus und Wolf sehen „Rot“.


Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat mit dem turbulenten Derbysieg bei Borussia Dortmund (4:2) einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht. Die Mannschaft von Jahrhunderttrainer Huub Stevens hat drei Spieltage vor dem Saisonende sechs Punkte Vorsprung vor dem VfB Stuttgart (1:0 gegen Borussia Mönchengladbach), der Relegationsplatz 16 belegt.

Die Dortmunder gingen durch Weltmeister Mario Götze (15.) früh in Führung. Nach einem Handspiel von BVB-Spieler Julian Weigl entschied Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) nach Videobeweis auf Elfmeter. Daniel Caligiuri (Foto/18.) glich aus. Noch vor der Pause sorgte Abwehrspieler Salif Sané per Kopf für die überraschende Schalker Führung.

In der zweiten Halbzeit rückte erneut Zwayer im Blickpunkt, als er innerhalb von fünf Minuten BVB-Mannschaftskapitän Marco Reus (60.) und Marius Wolf (65.) wegen groben Foulspiels mit Roten Karten frühzeitig unter die Dusche schickte. Die Schalker nutzten die Überzahl und erhöhten duch einen sehenswerten Freistoß von Doppeltorschütze Caliguri (62.) auf 3:1. Direkt nach dem Anschlusstreffer von Axel Witsel (84.) sorgte Schalkes Breel Embolo (86.) für den Endstand.

Borussia Dortmund muss nach der bitteren Niederlage gegen die „Königsblauen“ voraussichtlich den Traum von der Deutschen Meisterschaft begraben. Sollte der FC Bayern München am Sonntag, 18 Uhr, das Derby beim 1. FC Nürnberg gewinnen, würde der Rückstand auf Platz eins auf vier Punkte anwachsen.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Legende Günter Netzer jetzt 75 Jahre

Ehemaliger Profi, Nationalspieler, Manager, TV-Experte und Unternehmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.