Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Mülheim: Neun Rennen und Streetfood-Markt

Galopp Mülheim: Neun Rennen und Streetfood-Markt

Zweiter Renntag der Saison am Montag ab 16 Uhr am Raffelberg.
Nach dem gelungenen Saisonauftakt mit mehr als 5.600 Besuchern hat sich der Galopprennclub in Mülheim auch für seinen Feierabend-Renntag am Montag auf der Bahn am Raffelberg (erster Start um 16 Uhr) etwas Besonderes ausgedacht. Neben neun spannenden Galopprennen bietet der Rennclub eine kulinarische Vielfalt durch einen angesagten Streedfood-Markt an.

Mehr als 40.000 Euro Preisgelder werden ausgeschüttet. Im sportlichen Mittelpunkt steht der Derby-Jahrgang. In einem Rennen für dreijährige Stuten über 1.400 Meter starten mit Miss Fave für das Gestüt Weiherwiesen (Trainer William Mongil) und die Debütantin Nagira (Trainerin Yasmin Almenräder/Jockey Michael Cadeddu) zu beachtende Galopper, die beide in Mülheim vorbereitet werden.

Eine gute Besetzung hat auch das 2.100 Meter-Rennen für den Derbyjahrgang gefunden, wobei drei der acht Starter aus Mülheimer Ställen kommen. Noble Campaign (Yasmin Almenräder) könnte gleich für den Stall Baltrum um Rennclub-Vorstand Michael Bergmann (Düsseldorf) eine gute Visitenkarte abgeben. Aber auch Magadan (Trainer Jens Hirschberger) sowie Sturmzeit (William Mongil) sind Mülheimer Hoffnungsträger. Noble Campaign und Magadan sind sogar für einen möglichen Start im Deutschen Derby eingeschrieben.

Insgesamt kommen 71 Pferde in neun Rennen an den Start. Für Raffelberger Interessen starten Jens Hirschberger, Yasmin Almenräder, William Mongil und Marian Falk Weißmeier mit jeweils zwei Pferden, während „Altmeister“ Bruce Hellier mit einem Starter vertreten ist.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Saurens „Winterfavorit“ Noble Moon jetzt bei Henk Grewe

Dreijähriger Hengst war bisher von Peter Schiergen trainiert worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.