Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Borussia Mönchengladbach II: Drei Spiele Sperre für Egbo

Borussia Mönchengladbach II: Drei Spiele Sperre für Egbo

Rechtsverteidiger der Borussia muss zusätzlich 1.500 Euro Geldstrafe zahlen.


Die U 23 von Borussia Mönchengladbach muss im Saisonendspurt in der Regionalliga West ohne Lizenzspieler Mandela Egbo (Foto) auskommen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den 21-jährigen Rechtsverteidiger wegen einer Beleidigung des Schiedsrichters mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen und einer Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro belegt. Außerdem ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt.

Egbo war in der 72. Minute des Regionalliga-Spiels beim Bonner SC (2:0) von Schiedsrichter Andreas Steffens (Mechernich) des Feldes verwiesen worden. Für die Mannschaft von Ex-Profi und U 23-Trainer Arie van Lent absolvierte Egbo in dieser Spielzeit 24 Einsätze (ein Tor). Eine weitere Partie wird nicht mehr hinzukommen.

Das könnte Sie interessieren:

RWE-Kapitän Marco Kehl-Gomez: „Düsseldorf brutal effizient“

Spielführer spricht nach erster Essener Saison-Niederlage Klartext.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.