Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen U 19: „Müssen im Derby Top-Leistung abrufen“

Rot-Weiss Essen U 19: „Müssen im Derby Top-Leistung abrufen“

Für Team von Trainer Damian Apfeld zählt in Oberhausen nur ein Sieg.


Zwei Spieltage stehen in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga noch aus, vier Punkte trennen die U 19 von Rot-Weiss Essen vom rettenden elften Rang. Damit ist klar: Im Revierderby beim ebenfalls noch nicht ganz gesicherten Nachbarn Rot-Weiß Oberhausen (Sonntag, 13 Uhr) hilft dem Team von RWE-Trainer Damian Apfeld (Foto) aller Voraussicht nach nur ein Sieg, um die Rest-Hoffnung auf den Klassenverbleib am Leben zu halten. Gleichzeitig dürften die noch erreichbaren Konkurrenten SC Paderborn 07 (beim Titelaspiranten FC Schalke 04) und SC Preußen Münster (gegen den VfL Bochum) ihre Spiele nicht gewinnen. Sonst wäre der Essener Abstieg in die Niederrheinliga besiegelt.

„Wir werden alles geben, um uns mit einem Dreier in Oberhausen noch ein spannendes Finale am letzten Spieltag zu ermöglichen. Alles andere zählt nicht“, kündigt Damian Apfeld an – und verbreitet Zuversicht: „Wir hatten eine gute Trainingswoche, sind mit RWO auf Augenhöhe. Wir wissen, dass wir auf einen robusten und sehr kampfstarken Gegner treffen werden, der auch im Spiel nach vorne brandgefährlich ist. Wir sind jedoch bereit, voll dagegenzuhalten und eine Top-Leistung abzurufen.“

Der Essener Trainer weiß: „Wir müssen das Derby annehmen, in der Defensive gut und kompakt verteidigen, aber auch in der Offensive Akzente setzen.“ Gutes Omen: Im Hinspiel setzte sich RWE gegen das Team von Oberhausens Trainer und Ex-Profi Dimitrios Pappas, der einst auch das Essener Trikot getragen hatte, 1:0 durch. Das gilt es zu wiederholen.

In dem U 19-Derby, das keine 24 Stunden nach dem Duell zwischen den beiden ersten Mannschaften in der Regionalliga West ebenfalls im großen Stadion Niederrhein ausgetragen wird, kann Damian Apfeld wieder auf Innenverteidiger Bünyamin Serbetcioglu zurückgreifen, der seine Rotsperre abgesessen hat. Dagegen fällt diesmal Offensivspieler Clinton Asare wegen der fünften Gelben Karte aus.

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld: Dauerkartenbesitzer für DFB-Pokal-Karten im Vorteil

Weitere Infos zur Partie mit dem FC Schalke 04 sollen folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.