Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Mülheim: Andreas Wöhlers Revelstoke probt erfolgreich

Galopp Mülheim: Andreas Wöhlers Revelstoke probt erfolgreich

14:10-Favorit gewinnt Dreijährigen-Prüfung mit nur vier Startern.
Ein Dreijährigen-Rennen über 1.400 Meter, das eigentlich schon am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch stattfinden sollte, dort aber wegen einer nicht ausreichenden Anzahl von Startern abgesagt worden war, ging nun am Montag zum Auftakt des zweiten Renntages der Saison 2019 auf der Galopprennbahn in Mülheim über die Bühne. Der dortige Rennclub hatte eigens sein Programm erweitert, um die Durchführung der Prüfung zu ermöglichen.

Dabei gab sich der hoffnungsvolle Hengst Revelstoke, der von Andreas Wöhler (Gütersloh) für eine Besitzergemeinschaft vorbereitet wird, keine Blöße und setzte sich als 14:10-Favorit gegen die drei Konkurrenten durch. Sicher mit eineinviertel Längen verwies Revelstoke den 139:10-Außenseiter Molly Massimo (Trainer Jens Hirschberger/Mülheim) auf den zweiten Platz. Dritter wurde Mitfavorit Dormio (27:10) für den Kölner Trainer Henk Grewe. Molly Massimo gehört dem Gestüt Auenquelle, das der Mülheimer Rennclub-Präsident Karl-Dieter Ellerbracke (Rödinghausen) gemeinsam mit Peter Michael Endres (Duisburg), dem Präsidenten des Düsseldorfer Galopprennvereins, betreibt.

Sieger Revelstoke absolvierte am Raffelberg eine gelungene „Generalprobe“ für das klassische Mehl-Mülhens-Rennen (153.000 Euro) am Sonntag, 19. Mai, in Köln. In Mülheim hatte er im September des letzten Jahres bereits ein Rennen gewonnen.

Foto-Quelle: Rennclub Mülheim an der Ruhr/Marc Rühl

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Horn und Sauren setzen im Mehl-Mülhens-Rennen auf Juanito

Für 100.000-Euro-Prüfung in Köln wurden 41 Dreijährige genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.