Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen dreht auf: Drei Tore in vier Minuten

SV Rödinghausen dreht auf: Drei Tore in vier Minuten

Ostwestfalen klettern mit 3:0 bei Kölner U 21 auf zweiten Tabellenplatz.
Der SV Rödinghausen setzte seine Erfolgsserie auch am 33. Spieltag in der Regionalliga West fort. Das 3:0 (3:0) bei der U 21 des 1. FC Köln war für die Ostwestfalen bereits der vierte Sieg hintereinander. Damit kletterte die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen zumindest über Nacht auf den zweiten Tabellenplatz und verkürzte den Rückstand zu Spitzenreiter FC Viktoria Köln vorerst auf vier Zähler.

Vor allem kurz vor der Pause drehte der SVR im Kölner Franz-Kremer-Stadion richtig auf. Innerhalb von nur vier Minuten schossen Björn Schlottke (41.), Simon Engelmann (Foto/42.) mit seinem 17. Saisontreffer und Julian Wolff (44.) einen Drei-Tore-Vorsprung für die Gäste heraus. Dabei blieb es bis zum Abpfiff.

Bei den Kölner missglückte die Heimpremiere des neuen U 21-Trainers Kevin McKenna, der die Nachfolge des zum Interims-Cheftrainer beförderten André Pawlak angetreten hatte. Zuvor waren die „Geißböcke“ neunmal in Folge ungeschlagen geblieben und hatten damit den Klassenverbleib vorzeitig unter Dach und Fach gebracht.

Das könnte Sie interessieren:

Geburtstag: Essener Jürgen „Kobra“ Wegmann jetzt 56 Jahre

Ex-Profi stürmte für RWE, BVB, S04, MSV und Bayern München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.