Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Jubiläum: Bayer 04 feierte drei emotionale Tage in der BayArena

Jubiläum: Bayer 04 feierte drei emotionale Tage in der BayArena

Leverkusen gehört seit 40 Jahren der Fußball-Bundesliga an.
Mit dem Tag der Tradition fand das Bayer 04-Jubiläumswochenende „40 Jahre Bundesliga unter dem Bayer-Kreuz“ seinen krönenden Abschluss. Höhepunkt am Vormittag war das Spiel der Bundesliga Allstars im mit 3.500 Zuschauern prächtig gefüllten Ulrich-Haberland-Stadion. Bayer 04-Legenden aus mehreren Generationen begeisterten das Publikum in einer Partie mit hohem Unterhaltungswert und großem Spaßfaktor.

Ehemalige Stürmer-Stars wie Ulf Kirsten, Dimitar Berbatov, Stefan Kießling und Patrick Helmes ließen ebenso noch einmal ihr Können aufblitzen wie die Mittelfeldstrategen Simon Rolfes, Ioan Lupescu und Stefan Reinartz oder wie die Ballkünstler vom Zuckerhut Zé Roberto und Paulo Sergio. Auch in den Abwehrreihen spielten Hochkaräter wie Juan, Markus Happe, Boris Zivkovic, Jens Nowotny und Christian Wörns. Betreut wurden die beiden Teams an der Seitenlinie von Christoph Daum und Rudi Völler. Zu den Zuschauern des kurzweiligen Spiels zählten unter anderem Bum-kun Cha, Andy Thom, Markus Münch, René Adler und Manager-Legende Reiner Calmund.

Nach dem knapp einstündigen Spiel nutzten viele Zuschauer die Gelegenheit zu einer ausgiebigen Tour durch die BayArena. Bei diesem Rundgang trafen sie in der Mixed-Zone, im Mannschaftsbus, am Spielfeldrand der BayArena, in der Gästekabine, im Presseraum oder in den VIP-Bereichen nicht nur auf die ehemaligen Bayer 04-Stars. Neben der Aufstiegsmannschaft von 1979 waren auch die aktuellen Werkself-Profis vor Ort, gaben unzählige Autogramme und standen für Erinnerungsfotos zur Verfügung. Abgerundet wurde das Programm durch Interviews, die Stadionsprecher-Legende Günter Maczkowiak und seine Nachfolger Klaus Schenkmann, Pitti Dahl und Tobias Ufer auf der Piazza und im Ulrich-Haberland-Stadion mit den ehemaligen Spielern führten. Für die kleinen Fans waren zudem zahlreiche Spielmodule auf der Piazza aufgebaut.

„Ich bin sehr glücklich. Es war ein tolles Wochenende, an dem man gespürt hat, wie groß und lebendig die Tradition dieses Klubs ist“, sagte Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Es hat mich fasziniert zu sehen, wie sehr die ehemaligen Bayer 04-Spieler immer noch mit Leverkusen verbunden sind – das ist wie eine große Familie.“

Schon die Auftakt-Veranstaltung am Freitagabend war ein voller Erfolg gewesen. 380 Besucher in der ausverkauften 19nullvier-Lounge lauschten gebannt und mitunter auch gerührt den Worten der Aufstiegshelden aus der Saison 1978/79. Rüdiger Vollborn und Dirk Dreher, Manager der Traditionsmannschaft, hatten diesen besonderen Abend mit viel Energie und Herzblut organisiert. Auch Reiner Calmund, der Überraschungsgast des Abends, begeisterte mit seinen Anekdoten aus der Vereinsgeschichte.

Am Samstag folgte dann Teil zwei des Wochenendes der Tradition. Die von den Fans gewählten Bundesliga Allstars wurden vor der Bundesligapartie gegen den FC Schalke 04 (1:1) geehrt und von den schwarz-roten Anhängern mit einer aufwändigen Choreografie und Standing Ovations gefeiert. „Das waren wirklich sehr bewegende Minuten“, sagte ein sichtlich beeindruckter Paulo Sergio.

Das könnte Sie interessieren:

Drittligist Preußen Münster unterstützt Movember Foundation

Ein Euro pro Ticket-Abo zur Verbesserung der Männergesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.