Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Köln-Weidenpesch: Irischer Klasse-Jockey triumphiert

Galopp Köln-Weidenpesch: Irischer Klasse-Jockey triumphiert

Oisin Murphy gewinnt 34. Mehl-Mülhens-Rennen mit Fox-Champion.


Der 54:10 Mitfavorit Fox Champion (auf dem Foto in der Mitte) aus dem englischen Rennstall von Trainer Richard Hannon hat am Sonntag das 34. Mehl-Mülhens-Rennen für Dreijährige auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch gewonnen. Mit dem irischen Jockey Oisin Murphy (23) setzte sich der dreijährige Hengst vor 10.000 Zuschauern in dem mit 153.000 Euro dotierten Klassiker über 1.600 Meter Start-Ziel gegen Arctic Sound (Joe Fanning) und dem Favoriten Great Scot (Richard Kingscote) durch. Insgesamt räumten die Gäste aus dem Ausland komplett ab, belegten die Plätze eins bis sieben.

„Mein Pferd hat sich seit dem letzten Sieg nochmals verbessert. Der Rennverlauf war für ihn maßgeschneidert. Ich hatte ein Traum-Rennen von der Spitze aus “, so Top-Jockey Murphy.

Mit dem Erfolg des 18:10-Favoriten Colomano endete der „Preis des Medienhauses DuMont Rheinland“. In dem mit 25.000 Euro dotierten Rennen über 2.200 Meter gewann der von Trainer-Champion Markus Klug in Köln-Heumar trainierte Fünfjährige des Stalles Reckendorf nach einem Rennen aus dem Vordertreffen sicher gegen den ungarischen Außenseiter Esti Feny. Im Sattel des Siegers strahlte Jockey Adrie de Vries und landete Tagestreffer Nummer drei (Bericht siehe auch hier).

Im Rennen mit der Viererwette hatte ein glücklicher Gewinner den Einlauf mit Astone Man, Tjerk, Contendit und Hope Solo richtig getippt und konnte sich über eine Top-Quote von 126.126:10 freuen.

Foto-Quelle: Kölner Renn-Verein/Klaus-Jörg Tuchel

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund: Potemkin mit Volltreffer für Klaus Allofs

Achtjähriger Wallach gewinnt zum zweiten Mal Großen Preis der Wirtschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.