Startseite / Fußball / RL West: 1. FC Köln II die beste Rückrundenmannschaft

RL West: 1. FC Köln II die beste Rückrundenmannschaft

4:2 zum Abschluss beim Wuppertaler SV war der zwölfte Saisonsieg.
Die U 21 des 1. FC Köln hat ihre herausragende Rückrunde in der Regionalliga West mit dem zwölften Saisonsieg gekrönt. Zum Abschluss des 34. und letzten Spieltages setzte sich das Team von Interimstrainer Kevin McKenna (Foto, für den zu den Profis beförderten André Pawlak) beim Wuppertaler SV 4:2 (1:2) durch und schloss die Saison 2018/2019 als beste Mannschaft der zweiten Serie (35 Punkte) auf dem neunten Platz ab. Selbst die Spitzenteams SV Rödinghausen und Rot-Weiß Oberhausen (beide 33 Zähler) sowie Meister und Drittligaaufsteiger FC Viktoria Köln (29) kommen nicht an die Ausbeute des FC heran. Zum Vergleich: Während der verkorksten Hinserie hatten die Kölner nur zehn Zähler geholt.

Vor 1800 Zuschauern im Wuppertaler Stadion am Zoo brachte Erdinc Karakas (6.) die Gäste aus der Domstadt schon früh 1:0 in Führung. Zwar sorgten Semir Saric (20.) und Kevin Hagemann (42.) noch vor der Pause für die zwischenzeitliche Wende für den WSV. Mit drei Treffern innerhalb von 15 Minuten durch Chris Führich (65.), den eingewechselten Kaan Caliskaner (70.) und Adrian Szöke (80.) machte Köln jedoch alles klar.

WSV-Trainer Bieler fehlt – und steigt mit U 19 auf

Für die Wuppertaler, die den möglichen Sprung auf Rang sieben verpassten und die Gäste in der Tabelle noch vorbeiziehen lassen mussten, war es eine missglückte Generalprobe für das Endspiel um den Niederrheinpokal im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ am Samstag, 25. Mai (ab 16.15 Uhr, live in der ARD), vor eigenem Publikum gegen den Drittligisten KFC Uerdingen 05. Dabei will sich der WSV für den DFB-Pokal qualifizieren.

Auf der Wuppertaler Trainerbank wird gegen den KFC wieder Pascal Bieler Platz nehmen. Gegen die Kölner U 21 hatte ihn der Sportliche Leiter Karsten Hutwelker vertreten, weil Ex-Profi Bieler nahezu gleichzeitig mit der ebenfalls von ihm betreuten U 19 im Einsatz war. Durch einen 4:0-Heimsieg gegen die 1. Spvg. Solingen-Wald 03 machte der Nachwuchs der bergischen die Meisterschaft in der Niederrheinliga und damit auch den Aufstieg in die West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga perfekt.

Das könnte Sie interessieren:

Egidius-Braun-Stiftung engagiert sich beim Regionalligisten Bonner SC

Gäste aus Polen, Ukraine, Slowenien und Armenien im Sportpark Nord zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.