Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn 07 trotz Niederlage aufgestiegen

SC Paderborn 07 trotz Niederlage aufgestiegen

Weil 1. FC Union Berlin nicht über ein 2:2 beim VfL Bochum hinauskam.
Trotz einer 1:3-Niederlage bei Dynamo Dresden hatte der SC Paderborn 07 am 34. und letzten Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga Grund zum Jubeln. Weil der ärgste Konkurrent 1. FC Union Berlin nicht über ein 2:2 beim VfL Bochum hinauskam, ist der Mannschaft von SCP-Trainer Steffen Baumgart (Foto) der Durchmarsch von der 3. Liga bis in die Bundesliga gelungen. Der Vorsprung des SC Paderborn 07 auf die Berliner beträgt in der Endabrechnung nur fünf Tore.

„Es ist Wahnsinn, was die Mannschaft in den letzten beiden Jahren geleistet hat“, so Ex-Profi Baumgart. Durch den zweiten Paderborner Bundesliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte werden in der nächsten Saison sieben Vereine aus Nordrhein-Westfalen in der höchsten deutschen Spielklasse vertreten sein.

Der 1. FC Union Berlin muss jetzt in der Relegation (23. und 27. Mai) gegen den VfB Stuttgart antreten, könnte Zweitliga-Meister 1. FC Köln und dem SC Paderborn 07 damit noch in die Bundesliga folgen.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Stefan Effenberg schreibt Autogramme

Neuer Manager Sport soll neue Fans für Ex-Bundesligisten begeistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.