Startseite / Fußball / Bestätigt: Felix Herzenbruch zu Rot-Weiss Essen

Bestätigt: Felix Herzenbruch zu Rot-Weiss Essen

Bundesligist SC Paderborn 07 löst Vertrag mit Linksverteidiger.
Fußball-Bundesligist SC Paderborn 07 hat den Vertrag mit Linksverteidiger Felix Herzenbruch (Foto) aufgelöst und dem 26-Jährigen die Freigabe für einen Wechsel zum West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen erteilt. Damit bestätigte der SCP eine entsprechende MSPW-Meldung vom Dienstag (siehe auch hier).

In Paderborn kam Herzenbruch auf der Linksverteidiger-Position zum Einsatz und absolvierte 43 Meisterschaftsspiele, davon 42 Partien in der 3. Liga und eine Begegnung in der 2. Bundesliga. „Wir danken Felix für seinen Einsatz im SCP-Trikot. Er hat sich stets in den Dienst der Mannschaft gestellt und war besonders in der Saison 2017/2018 ein ganz wichtiger Faktor für den Aufstieg in die 2. Bundesliga“, sagt Paderborns Sport-Geschäftsführer Markus Krösche.

Bei RWE unterschrieb Herzenbruch einen Zwei-Jahres-Vertrag. „Wir freuen uns sehr, dass sich die Gelegenheit ergeben hat, Felix zu verpflichten. Ich habe noch selbst mit ihm zusammengespielt und weiß daher um seine Qualitäten. Er war Stammspieler in der 3. Liga, hatte damit großen Anteil am Aufstieg des SC Paderborn 07 in die 2. Bundesliga“, so Jörn Nowak,
Sportlicher Leiter von Rot-Weiss Essen.

„Felix ist ein robuster Spieler, der seine Gegner offensiv wie defensiv vor Probleme stellt. Zusätzlich kennt er die Liga und bringt aus seiner Zeit in Paderborn sehr viel Erfahrung mit, die uns als Mannschaft weiterbringen kann“, so Cheftrainer Karsten Neitzel.

In seiner Geburtsstadt sammelte Herzenbruch seine ersten Einsätze in der Regionalliga West im Trikot des Wuppertaler SV, bevor er zur Saison 2013/2014 zu Rot-Weiß Oberhausen wechselte. Dort entwickelte sich der Linksfuß zu einem der besten Außenverteidiger der Liga und machte so den damaligen Drittligisten SC Paderborn 07 auf sich aufmerksam. Nach kurzer Zeit setzte sich Herzenbruch auch bei den Ostwestfalen durch und entwickelte sich dort zum Stammspieler. So trug er in der Saison 2017/2018 einen wichtigen Teil dazu bei, dass dem SC Paderborn der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Insgesamt absolvierte er bisher ein Spiel in der 2. Bundesliga, 42 in der 3. Liga sowie 109 in der Regionalliga West.

„Die Vorfreude auf die neue Saison ist groß. Ich habe einfach richtig Bock darauf, Teil der neuen Mannschaft an der Hafenstraße zu sein und gemeinsam mit unseren Fans in der nächsten Saison anzugreifen“, so Felix Herzenbruch.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Cheftrainer Torsten Lieberknecht gibt Musik-Tipp

Rod Stewarts „Never give up on a dream“ soll Spieler in schwierigen Zeiten motivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.