Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn 07 verliert Leistungsträger Klement

SC Paderborn 07 verliert Leistungsträger Klement

Torgefährlicher Mittelfeldspieler zieht Wechsel zum VfB Stuttgart vor.
Trotz des Aufstiegs in die Fußball-Bundesliga verliert der SC Paderborn 07 einen Leistungsträger an einen Zweitligisten. Der SCP hat sich mit Mittelfeldspieler Philipp Klement, dessen Vertrag noch bis zum 30. Juni 2020 lief, auf einen vorzeitigen Abschied verständigt. Der 26-jährige Linksfuß wird sich dem VfB Stuttgart anschließen. Paderborn erhält eine Ablösesumme.

Klement kam im Januar 2018 vom 1. FSV Mainz 05 nach Paderborn, wo er innerhalb von 15 Monaten zwei Aufstiege mitgestaltete. In seinen 47 Meisterschaftsspielen im SCP-Trikot trug er sich 18 Mal in die Torschützenliste ein und bereitete zwölf weitere Treffer vor. Beeindruckend war vor allem seine Quote in der 2. Bundesliga: In der Saison 2018/2019 steuerte Klement 16 Tore in 31 Spielen bei und traf somit mindestens in jedem zweiten Spiel.

„Philipp hat sich in Paderborn zu einem herausragenden Mittelfeldspieler entwickelt, der großen Anteil am zweiten Bundesliga-Aufstieg in unserer Vereinsgeschichte hat. Da der Spieler die sportliche Herausforderung in Stuttgart annehmen wollte, mussten wir mit Blick auf die Vertragssituation eine Lösung finden, mit der alle Parteien leben können. Wir bedauern den Verlust sehr, sind mit dem erzielten Ergebnis aber absolut zufrieden“, kommentiert Paderborns Sport-Geschäftsführer Markus Krösche den Transfer.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Fans sammeln Spenden im Jahresendspurt

Einnahmen sollen der „OASE Benedikt Labre“ zu Gute kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.