Startseite / Pferderennsport / Traben / WM der Trabrennfahrer: Michael Nimczyk holt ersten Sieg

WM der Trabrennfahrer: Michael Nimczyk holt ersten Sieg

Deutscher Champion geht als Gesamt-Achter ins Finale am Freitag in Gävle.
Der achtmalige deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Foto) aus Willich hat bei der Weltmeisterschaft der Trabrennfahrer in Schweden seinen ersten Sieg gelandet. Im 16. von insgesamt 24 Läufen war Nimczyk auf der Bahn in Rättvik erfolgreich und machte damit in der Gesamtwertung wieder etwas Boden gut.

Nach dem fünften von sechs Wettkampftagen belegt der deutsche „Goldhelm“ mit 125,5 Punkten den achten Platz im Feld der zwölf Teilnehmer. Die Führung hat der schwedische Lokalmatador Ulf Ohlsson (166,5 Punkte) übernommen. Verfolger Doug McNair (Kanada) hat aber nur zwei Zähler Rückstand. Auf den weiteren Plätzen folgen der Finne Mika Forss (154), Eirik Hoitomt aus Norwegen (151), der US-Amerikaner Yannick Gingras (149,5) und der Niederländer Rick Ebbinge (146,5). Alle haben noch Titelchancen.

Das Finale der WM findet am Freitag der Bahn in Gävle statt. Dort werden die letzten fünf Wertungsläufe ausgetragen.

Das könnte Sie interessieren:

Nur 38 Traber für bis zu 13 Prüfungen: Berlin sagt Renntag ab

Für Sonntag geplante Rennveranstaltung kann nicht stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.