Startseite / Fußball / 3. Liga / Eintracht Braunschweig verpflichtet Münsters Martin Kobylanski

Eintracht Braunschweig verpflichtet Münsters Martin Kobylanski

25-jähriger Offensivspieler bindet sich bis 2022 an die Eintracht.
Eintracht Braunschweig verpflichtet ab der neuen Saison Offensivspieler Martin Kobylanski (Foto). Der 25-Jährige spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten SC Preußen Münster und unterschreibt bei den Niedersachsen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Kobylanski lief seit Anfang 2017 für den SC Preußen auf und erzielte in 93 Spielen 28 Tore (16 Vorlagen). Zuvor war der gebürtige Berliner ein Jahr lang für Legia Gdansk in der ersten polnischen Liga aktiv.

Zwischen 2012 und 2016 hatte der Sohn des ehemaligen Bundesligaprofis Andrzej Kobylanski, der früher unter anderem für den 1. FC Köln, Hannover 96 und den FC Energie Cottbus am Ball war, auch schon 55 Partien (22 Tore, acht Vorlagen) für die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen absolviert und kam außerdem achtmal für die Profis in der Bundesliga zum Einsatz. In der Saison 2014/2015 spielte er auf Leihbasis für den 1. FC Union Berlin. Kobylanski stammt auf der Jugend des FC Energie Cottbus und durchlief von der U 15 bis zur U 21 alle polnischen Jugendnationalmannschaften.

„Martin passt mit seinen Eigenschaften genau in unser Anforderungsprofil“, sagt Braunschweigs Aufsichtsratsmitglied und Ex-Nationalspieler Tobias Rau. „Er verfügt über sehr gute Torjägerqualitäten – das hat er in der letzten Saison mehrfach unter Beweis gestellt. Außerdem ist er auf vielen Offensivpositionen einsetzbar.“

Foto-Quelle: Screenshot Facebook-Seite Eintracht Braunschweig

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC: Vorsitzender Prof. Dr. Mazurkiewicz überreicht Spenden

Zwei Vereine erhielten jeweils Schecks in Höhe von 1.500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.