Startseite / Fußball / VfB Lübeck: Neustart für Ex-Kölner Nicolas Hebisch

VfB Lübeck: Neustart für Ex-Kölner Nicolas Hebisch

29-jähriger Stürmer kommt vom Drittliga-Aufsteiger FC Viktoria Köln.


Nord-Regionalligist VfB Lübeck hat mit Nicolas Hebisch (Foto) den vierten Neuzugang für die kommende Spielzeit verpflichtet. Der 29-jährige Stürmer kommt vom Regionalliga West-Meister und künftigen Drittligisten FC Viktoria Köln an die Lohmühle und hat beim VfB einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben.

„Nicolas weiß, was man tun muss, um aufzusteigen“, sagt VfB-Sportdirektor Stefan Schnoor. Mit dem SV Babelsberg 03 gelang Hebisch 2010 und mit dem 1. FC Magdeburg 2015 jeweils der Sprung in die 3. Liga. Auch auf seinen folgenden Stationen kratzte er gleich mehrfach an der 3. Liga, scheiterte jedoch mit der TSG Neustrelitz 2014 sowie mit dem SV Waldhof Mannheim 2017 und 2018 in den Aufstiegsspielen.

In der abgelaufenen Saison kam ein weiterer Drittliga-Aufstieg hinzu, zu dem Hebisch allerdings nur wenig beigetragen hatte. Aufgrund einer Kreuzbandverletzung blieb der Angreifer in der zurückliegenden Saison ohne Pflichtspieleinsatz für Viktoria Köln.

Insgesamt 76 Drittliga-Einsätze (sieben Tore), acht Aufstiegsspiele zur 3. Liga (zwei Tore), drei DFB-Pokal-Spiele und 140 Regionalliga-Partien (44 Tore) stehen in seiner Vita. „Der VfB ist für mich nach dem enttäuschenden Jahr in Köln so etwas wie ein Neustart“, sagt Hebisch. „Ich komme mit der Ambition, noch einmal höherklassig zu spielen, an die Lohmühle. Ich habe den VfB zuletzt intensiv verfolgt, komme in eine intakte und starke Mannschaft.“

Das könnte Sie interessieren:

SV Wehen Wiesbaden verpflichtet Ex-Bochumer Nico Rieble

Linksverteidiger bringt unter anderem Erfahrung aus 21 Zweitliga-Partien mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.