Startseite / Fußball / Ex-Aachener Mergim Fejzullahu heuert beim 1. FC Saarbrücken an

Ex-Aachener Mergim Fejzullahu heuert beim 1. FC Saarbrücken an

FCS-Neuzugänge Nummer vier und fünf waren zuletzt in der 3. Liga am Ball.


Südwest-Regionalligist 1. FC Saarbrücken hat mit Boné Uaferro und Mergim Fejzullahu (Foto) die Neuzugänge vier und fünf verpflichtet. Uaferro kommt von Drittliga-Absteiger Fortuna Köln und hat bei den Saarländern einen Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben. Fejzullahu spielte zuletzt für Eintracht Braunschweig und erhält beim FCS einen Kontrakt bis 2021.

Abwehrspieler Uaferro wurde in der Nachwuchsabteilung des 1. FC Union Berlin ausgebildet. Für die „Eisernen“ bestritt der 27-Jährige in der Saison 2010/2011auch zwei Partien in der 2. Bundesliga, schaffte den Durchbruch jedoch nicht ganz und wechselte im Sommer 2012 zur U 23 des FC Schalke 04. Nach zwei Jahren bei den „Königsblauen“ schloss er sich dem Drittligisten Fortuna Köln an, für den er in den letzten fünf Jahren 132 Partien in der 3. Liga absolvierte. „Mit seinem Gardemaß von 1,91 Meter und seiner bereits gesammelten Erfahrung erhoffen wir uns mit ihm mehr Stabilität im Defensivverbund“, sagt Saarbrückens Sportlicher Leiter Marcus Mann.

Fejzullahu ist im offensiven Bereich flexibel einsetzbar. Der 25-jährige Albaner war erst vor einem Jahr zum Drittligisten Eintracht Braunschweig gewechselt, für den er in der abgelaufenen Saison zwölfmal zum Einsatz kam. Seine fußballerische Ausbildung genoss er bei Fortuna Düsseldorf. Vor seiner Zeit in Braunschweig spielte der torgefährliche Offensivspieler für Alemannia Aachen. Unter dem dortigen Trainer Fuat Kilic gelangen ihm in zwei Spielzeiten insgesamt 25 Tore. „Mit Mergim erhalten wir einen spielintelligenten und torgefährlichen Spieler, der unserem Offensivspiel noch mehr Optionen und mehr Kreativität verleihen wird“, meint Marcus Mann.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln veranstaltet virtuelles Fantreffen am Freitag

Trainer Olaf Janßen und Mike Wunderlich stellen sich Fragen der Anhänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.