Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Viktoria Köln: Drittliga-Erfahrung für Neuling

FC Viktoria Köln: Drittliga-Erfahrung für Neuling

U 19-Europameister Holthaus kennt Trainer Dotchev – Fritz wechselt Rheinseite.


Zwei Zugänge mit Drittliga-Erfahrung nahm Drittliga-Aufsteiger FC Viktoria Köln unter Vertrag. So schließt sich Linksverteidiger Fabian Holthaus (24), der bislang für den FC Energie Cottbus am Ball war, dem Team des neuen Viktoria-Cheftrainers Pavel Dotchev (Foto) an. In der abgelaufenen Saison war Holthaus für die Lausitzer in 21 Spielen im Einsatz, erzielte dabei ein Tor und bereitete fünf weitere Treffer vor. Marcus Steegmann, Sportlicher Leiter der Viktoria, freut sich über die Verpflichtung: „Fabian bringt viel Drittliga-Erfahrung mit. Er ist ein spielstarker Verteidiger, der uns verstärken wird.“

Als Spieler des VfL Bochum gehörte Holthaus zum Kader der deutschen U 19-Nationalmannschaft, die 2014 in Ungarn Europameister wurde. Nach insgesamt neun Zweitliga-Einsätzen für den VfL wechselte er zur Düsseldorfer Fortuna, für die er zweimal in der 2. Bundesliga spielte. Ein halbes Jahr später ging es für den gebürtigen Hammer zu Dynamo Dresden in die 3. Liga, wo er wichtiger Teil der späteren Meistermannschaft wurde. Außerdem war er bei Hansa Rostock und Energie Cottbus in der 3. Liga am Ball (insgesamt 91 Einsätze). In Rostock arbeitete Holthaus bereits mit Pavel Dotchev zusammen.

Außerdem wechselt Defensivspieler Moritz Fritz (25) die Rheinseite und wird in Zukunft das Trikot von Viktoria Köln tragen. Er kommt von Fortuna Köln auf die „Schäl Sick“ und bleibt der 3. Liga damit erhalten. Bislang war er dort in 36 Spielen im Einsatz (drei Tore).

„Moritz ist ein gestandener Drittliga-Spieler, der uns mit seiner körperlichen Stärke und seiner Spielstärke sehr überzeugt hat“, so Sport-Chef Steegmann: „Er ist defensiv vielseitig einsetzbar und kann sowohl im Mittelfeld als auch in der Abwehrreihe spielen. Am Ball strahlt Moritz eine enorme Ruhe aus. Auch charakterlich passt er sehr gut zu uns. Wir glauben, dass er mit seiner Persönlichkeit ein Führungsspieler bei uns werden kann.“

Als Jugendspieler war Moritz Fritz für Arminia Bielefeld und den BVB in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga im Einsatz. Später sammelte er beim SV Lippstadt 08, bei der U 23 des FC Schalke 04, bei Rot-Weiss Essen und bei der U 23 von Borussia Dortmund Erfahrung in der Regionalliga. 2017 folgte dann der Wechsel zu Fortuna Köln.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC: Zwangspause für Mittelfeldspieler Bezerra Ehret

22-Jähriger hat sich doppelten Bänderriss an der Schulter zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.