Startseite / Fußball / 3. Liga / Kehrtwende: Braunschweig meldet Landesliga-Team an

Kehrtwende: Braunschweig meldet Landesliga-Team an

Heimspiele werden weiter auf B-Platz am Eintracht-Stadion ausgetragen.
Drittligist Eintracht Braunschweig meldet für die Saison 2019/2020 eine zweite Mannschaft in der Landesliga Niedersachsen an. Die Mannschaft wird auch weiterhin in der Kapitalgesellschaft angesiedelt sein, allerdings nicht mehr dem Nachwuchsleistungszentrum angehören. Es handelt sich dabei um eine klassische Amateurmannschaft, die nicht mehr den Altersbeschränkungen und Anforderungen einer U 23 unterliegt. Die Heimspiele werden weiterhin auf dem B-Platz am Eintracht-Stadion austragen.

Eigentlich wollte die Eintracht ihre zweite Mannschaft, die bisher in der Oberliga Niedersachsen am Ball war, komplett vom Spielbetrieb abmelden. Diese Entscheidung war zumindest vor einigen Monaten bekanntgegeben worden. Jetzt aber machte der Verein eine Kehrtwende.

„Wir haben uns nach langer und reiflicher Überlegung dazu entschieden, für die neue Saison eine zweite Mannschaft in der Landesliga zu melden“, betont Ex-Nationalspieler Tobias Rau, Aufsichtsratsmitglied bei der Eintracht. „Um die sportliche Bedeutung eines Unterbaus für die Profis wissen wir und perspektivisch werden wir mittelfristig nach einer möglichen Rückkehr in die 2. Bundesliga in den nächsten Jahren diesen Unterbau auch wieder benötigen. Eine Wiederbelebung der U 23 zu einem späteren Zeitpunkt wäre dann mit einem Start in der untersten Spielklasse verbunden gewesen.“

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Kaiserslautern: Ex-Kölner Boris Schommers übernimmt

Ehemaliger Profi Kevin McKenna unterstützt als Co-Trainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.