Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Dinslaken: Michael Nimczyk gewinnt mit Seriensieger

Traben Dinslaken: Michael Nimczyk gewinnt mit Seriensieger

Volare Gar landet im „Pokal der RheinfelsQuelle“ siebten Saisontreffer.
Auf der Trabrennbahn in Dinslaken gingen am Pfingstmontag acht Rennen über die Bühne. Sportlicher Höhepunkt war der mit 8.000 Euro dotierte „Pokal der RheinfelsQuelle“. Der deutsche Champion Michael Nimczyk (Foto) aus Willich steuerte den Seriensieger Volare Gar dabei als 23:10-Favoriten zum siebten Volltreffer in diesem Jahr. Der fünfjährige Wallach gehört dem Stall Habo von Hans-Ulrich Bornmann (Ennepetal).

Zweiter wurde der sechsjährige Hengst Merlin (103:10), gesteuert von Tim Schwarma (Weeze), vor dem aus dem norddeutschen Alveslohe angereisten Miles United (79:10) mit Aylin Müller im Sulky.

Michael Nimczyk war am Bärenkamp auch der einzige Fahrer, der zwei Rennen für sich entscheiden konnte. Der Veranstalter verzeichnete bei insgesamt acht Prüfungen einen Wettumsatz von 71.787 Euro (Schnitt pro Rennen 8.973 Euro). Davon wurden 28.419 Euro (Schnitt 3.552 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Das könnte Sie interessieren:

Traben: Weltmeister Ebbinge ist jetzt auch Derby-Sieger

Velten von Flevo gewinnt in Berlin hauchdünn vor 18:10-Favorit Juan Bros.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.