Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Bayern / RW Essen: Ex-Kapitän Baier kehrt nach Aschaffenburg zurück

RW Essen: Ex-Kapitän Baier kehrt nach Aschaffenburg zurück

30-jähriger Mittelfeldspieler unterschreibt beim Heimatklub bis 2021.
Vom West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen wechselt der 30-jährige zentrale Mittelfeldspieler Benjamin Baier (auf dem Foto links) zu Viktoria Aschaffenburg in die Regionalliga Bayern und erhält bei seinem Heimatklub einen Zwei-Jahres-Vertrag. Baier hatte die Hafenstraße nach fünf Jahren mit 189 Pflichtspiel-Einsätzen und 43 Toren für RWE trotz eines eigentlich noch bis 2020 gültigen Kontrakts verlassen, weil die neue Sportliche Leitung um Jörn Nowak und Cheftrainer Christian Titz ohne den bisherigen Kapitän plante.

Geht es nach Viktoria-Sportchef Benedikt Hotz (rechts), dann soll der gebürtige Aschaffenburger Baier beim ehemaligen Zweitligisten dort weitermachen, wo er an der Essen aufgehört hatte. „Ich freue mich, dass es endlich geklappt hat und Benni an den Schönbusch, den Ausgangspunkt seiner Karriere, zurückkehrt“, so Hotz. „Mit ihm haben wir genau die gesuchte Verstärkung im zentralen Mittelfeld gefunden. Ich bin überzeugt, dass Benni mit seiner Erfahrung und seiner Präsenz unser Spiel entscheidend prägen wird.“

Benjamin Baier, der in den letzten zwölf bei Rot-Weiss Essen, dem SV Darmstadt 98, RB Leipzig und Kickers Offenbach gespielt hatte, äußert sich voller Vorfreude zur Rückkehr nach Aschaffenburg: „Ich bin wieder zurück in meiner Heimat, wo alles begonnen hat. In den Gesprächen mit dem Trainer Jochen Seitz und dem Sportlichen Leiter Benni Hotz habe ich sehr schnell großes Vertrauen und Wertschätzung gespürt. Benni Hotz ist schon sehr lange an mir dran und hat nie locker gelassen, um mich zur Viktoria zurückzuholen. Das hat mir wirklich imponiert. Ich bin überzeugt von dem Weg, den die Viktoria gehen will und will meinen Teil dazu beitragen, die gesteckten Ziele zu erreichen.“

Für Ex-Bundesligaprofi Jochen Seitz, der bei der Viktoria in seine mittlerweile vierte Saison als Trainer geht, ist Baier ein Wunschspieler: „Benni passt hervorragend in unser Konzept und wir freuen uns, dass wir ihn von unserem Weg überzeugen konnten. Er ist ein Aschaffenburger Junge und ein echter Führungsspieler. Er soll gerade den jungen Spielern auf dem Platz helfen und die Richtung vorgeben.“

Foto-Quelle: SV Viktoria Aschaffenburg

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Zwangspause für Routinier Christian Eggert

33-jähriger Mittelfeldspieler zog sich Verletzung an der Gesäßmuskulatur zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.