Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Schon mehr als 2.000 Dauerkarten abgesetzt

Rot-Weiss Essen: Schon mehr als 2.000 Dauerkarten abgesetzt

Fans halten Traditionsverein die Treue – Torhüter Golz kommt vom HSV II.
Die Anhänger des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen halten ihrem Verein offenbar auch in der neunten Viertliga-Saison in Folge die Treue. Nach der ersten Woche des Dauerkartenverkaufs sind bereits mehr als 2.000 Saisontickets abgesetzt. Obwohl in der kommenden Spielzeit 18 (statt 17) Heimspiele ausgetragen werden, blieben die Preise stabil.

Neu im Kader der Essener ist als insgesamt achter Neuzugang Torhüter Jakob Golz. Der 20-jährige Schluss und Sohn des langjährigen Bundesliga-Torwarts Richard Golz kommt aus der U 21 des Hamburger SV an die Hafenstraße, erhielt einen Vertrag bis Sommer 2020.

„Jakob ist ein junger und entwicklungsfähiger Torhüter, den ich bereits aus meiner Zeit beim HSV kenne. Ich weiß um sein Potenzial und wir werden mit ihm gemeinsam daran arbeiten, dass er dieses für Rot-Weiss Essen abruft“, so Cheftrainer Christian Titz.

„Mit der Verpflichtung von Jakob Golz sind unsere Planungen auf der Torhüterposition abgeschlossen. Jetzt freuen wir uns auf den Konkurrenzkampf unter den Jungs und gehen davon aus, dass sie sich gegenseitig pushen werden“, erklärt Sportdirektor Jörn Nowak.

Das könnte Sie interessieren:

Testspiele: Streli Mamba bringt Paderborn auf Kurs

Neuzugang vom FC Energie Cottbus trifft in Northeim zur 1:0-Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.