Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / 2. Bundesliga: Arminia Bielefeld in die Vorbereitung gestartet

2. Bundesliga: Arminia Bielefeld in die Vorbereitung gestartet

Roberto Massimo wechselt zum Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart.
Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld ist in die Vorbereitung auf die nächste Saison in der 2. Bundesliga gestartet. Vor rund 300 Fans auf dem Trainingsgelände an der Friedrich-Hagemann-Straße bat Cheftrainer Uwe Neuhaus (Foto) seine Mannschaft zu den ersten beiden Einheiten.

Mit dabei war der zuletzt verpflichtete Fabian Kunze, während die anderen beiden Neuzugänge Cebio Soukou (mit Benin beim Afrika-Cup) und Agoston Kiss (Abiturprüfung in Ungarn) fehlten. Keeper Kiss stößt am Freitag in Bielefeld dazu. Soukou wird mit der Nationalelf seines Heimatlandes mindestens bis Anfang Juli in der Gruppe F gegen Kamerun, Guinea-Bissau und Ghana aktiv sein. Ebenfalls am Ball war Schlussmann Nikolai Rehnen, der in der letzten Saison an Drittligist Fortuna Köln ausgeliehen war.

Noch nicht im Mannschaftstraining, sondern weiterhin mit individuellen Maßnahmen beschäftigt sind die Rekonvaleszenten Nils Quaschner, Sven Schipplock und Cedric Brunner. Prince Owusu wird auf Grund einer Unterleibsverletzung vorerst fehlen und ebenfalls individuell arbeiten. Cerruti Siya und Semir Ucar erhielten Sonderurlaub, um mit potenziellen Vereinen für einen Wechsel zu sprechen.

Perfekt ist der Wechsel von Roberto Massimo zum VfB Stuttgart. Der Zweitliga-Absteiger, der das DSC-Eigengewächs bereits im Jahr 2018 verpflichtet und ursprünglich bis 2020 zu Arminia Bielefeld ausgeliehen hatte, machte von seiner Rückkehr-Option Gebrauch. „Roberto hatte im Arminia-Trikot aus unserem Nachwuchs den Sprung zu den Profis geschafft. Daher wünschen wir ihm für seinen weiteren sportlichen und privaten Weg in Stuttgart ganz besonders viel Erfolg und Glück“, so Samir Arabi, Geschäftsführer Sport des DSC Arminia Bielefeld.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Karaman und Hennings retten Remis

2:2 nach 0:2 gegen SSV Jahn Regensburg – Erster Sieg für Paderborn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.