Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Maxim Pecheur kommt bei Sturz glimpflich davon

Galopp: Maxim Pecheur kommt bei Sturz glimpflich davon

Spitzen-Jockey muss weitere Ritte in Mannheim aber absagen.
Maxim Pecheur (Foto) aus Lohmar, mit 39 Saisonsiegen aktuell Deutschlands führender Jockey, stürzte am Fronleichnamstag auf der Galopprennbahn in Mannheim aus dem Sattel der Stute Weihegold aus dem Gestüt Röttgen (Köln-Heumar). Ebenso wie das Pferd kam Pecheur laut „German Racing“ glimpflich davon. Seine weiteren Ritte an diesem Tag sagte er allerdings ab.

Mit gleich vier Trainersiegen trumpfte der Mannheimer Lokalmatador Marco Klein auf. Als Jockey war Fabian Xaver Weißmeier (Sonsbeck) zweimal erfolgreich.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund: Esther Ruth Weißmeier schnürt Doppelpack

Wettumsätze laut Rennverein-Präsident Andreas Tiedtke „unterirdisch“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.