Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Bernard Dietz nicht mehr im Vorstand

MSV Duisburg: Bernard Dietz nicht mehr im Vorstand

Ex-Nationalspieler und Vereinslegende legt Amt nach sechs Jahren nieder.
Ex-Nationalspieler und Vereinslegende Bernard „Ennatz“ Dietz (Foto) hat nach sechsjähriger Tätigkeit seinen Rücktritt aus dem Vorstand des Drittligisten MSV Duisburg bekanntgegeben. Gegenüber seinen Vorstandskollegen Ingo Wald, Robert Philipps und Udo Steinke gab der 71-Jährige „persönliche Gründe“ für seinen Schritt an.

„Wir bedauern seine Entscheidung außerordentlich und haben auch versucht, ihn umzustimmen, müssen seinen Entschluss aber schweren Herzens akzeptieren“, wird Ingo Wald in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Dietz, als Spieler des MSV Duisburg Kapitän der deutschen Europameistermannschaft von 1980, hatte sich als Vorstandsmitglied bei den „Zebras“ immer wieder als kritischer Geist gezeigt. Im Herbst 2018 hatte er einen Herzinfarkt erlitten.

„Über seine Verdienste als Spieler oder auch Trainer für den MSV müssen wir nicht reden. Diese Fakten sprechen für sich“, sagte Wald. „Explizit möchte ich mich hier im Namen meiner Kollegen im Vorstand aber für seine Mitarbeit in den letzten, schweren Jahren bedanken. Unsere persönliche Freundschaft wird von diesem Rücktritt unberührt bleiben.“

Der Vorstand bleibe auch als dreiköpfiges Gremium handlungsfähig. „Wir führen bereits erste Gespräche, wollen auch weiterhin Duisburger Fußballkompetenz in den Gremien dabei haben“, betonte der Präsident.

Eine Wahl in den Vorstand kann satzungsgemäß erst bei der nächsten Mitgliederversammlung 2020 erfolgen. Bis dahin könnte ein potenzielles künftiges Vorstandsmitglied bereits beratend den Vorstand begleiten und unterstützen.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn kooperiert mit Paderborn E-Sports

Partnerschaft ist zunächst bis 30. Juni 2022 geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.