Startseite / Pferderennsport / Traben / Wegen großer Hitze: Trabrennen in Berlin schon ab 9 Uhr früh

Wegen großer Hitze: Trabrennen in Berlin schon ab 9 Uhr früh

Rennverein verlegt Sonntag-Veranstaltung rund um Buddenbrock-Rennen.
Wegen der zu erwartenden großen Hitze hat sich der Berliner Trabrennverein dazu entschlossen, den Beginn seiner Veranstaltung am Sonntag (30. Juni) auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf vorzuverlegen. Das erste von insgesamt zwölf Rennen wird nicht erst um 14, sondern bereits um 9 Uhr gestartet. Die Qualifikationen und Probeläufe finden ab 8.30 Uhr statt. Außerdem werden die Abstände zwischen den einzelnen Rennen auf 20 Minuten verkürzt, um den hohen Temperaturen am Nachmittag aus dem Weg zu gehen und die Pferde nicht zu stark zu belasten.

Da durch die Vorverlegung geringere Wettumsätze zu erwarten sind, wird der Rennverein die Auszahlungsgarantien in der V4 und der V7+ auf 4.000 bzw. 8.000 Euro reduzieren. Die Viererwetten-Garantie im 9. Rennen entfällt und der Jackpot in Höhe von 7.031 Euro wird stattdessen beim Derby-Meeting (19. Juli bis 4. August) ausgespielt.

Sportlicher Höhepunkt des Renntages am Sonntag ist das mit 25.000 Euro dotierte Buddenbrock-Rennen. Diese wichtige Derby-Vorsprüfung wird nun schon gegen 12.22 Uhr gestartet.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Bot siegt im letzten Rennen vor langer Pause

Mini-Programm und Mini-Umsatz – Erst am 4. September geht es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.