Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Renntag wird wegen großer Hitze verschoben

Traben Gelsenkirchen: Renntag wird wegen großer Hitze verschoben

Für Samstag geplante Prüfungen finden erst Dienstag ab 18.15 Uhr statt.
Vorhergesagte Temperaturen von deutlich über 30 Grad haben die Verantwortlichen des Trabrennvereins in Gelsenkirchen zum Handeln gezwungen. „Nach reiflicher Überlegung“, so heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung, haben sich die Verantwortlichen entschlossen, den für Samstagnachmittag geplanten Renntag auf der Bahn am Nienhausen Busch zum Schutz der Gesundheit der Pferde abzusagen. Als Nachholtermin wurde Dienstag, 2. Juli, festgelegt.

Rennbeginn ist dann um 18.15 Uhr, die Qualifikationen finden wie gewohnt im Vorfeld ab 17.30 Uhr statt. Alle Teilnehmer für den Samstag bleiben selbstverständlich startberechtigt, zusätzlich können am Montag bis 11 Uhr weitere Pferde angegeben werden. „Einen angesetzten Termin so kurzfristig abzusagen, ist für einen Veranstalter immer die letzte Option, doch das Wohl der Pferde muss selbstverständlich Vorrang vor allen anderen Interessen haben“, erklärte Rennbahn-Präsident Uwe Küster auf Nachfrage.

Das könnte Sie interessieren:

Traben GE: „Bronzehelm“ Robbin Bot steuert Mr Bathuan Byd

Im „Februar-Ausklang“ geht es am Sonntag um Prämien von 2.500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.